Breaking News: Geschäftsmann aus Chinatown beim Clyde Barrow Konzert erschossen

NYC: Von einer Art Hinrichtung berichten Augenzeugen. Offenbar erlag der Geschäftsmann und vermeintliche Kopf einer kriminellen Vereinigung in Chinatown noch vor Ort seinen Verletzungen. Die zufällig anwesende Ärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Mello Ho Kelly von einem Fensterputzerlift aus mit einem Kopfschuss getötet worden sein. Mello Ho Kelly hatte das Konzert mit seiner Verlobten in der VIP Lounge verfolgt.

Nach dem Mord an der jungen unbekannten Frau in Chinatown ist dies nun der zweite Mordfall, der in einer Verbindung mit dem munteren Viertel steht, in dem überwiegend Bürgerinnen und Bürger mit asiatischem Migrationshintergrund leben. Steht New York ein neuer Bandenkrieg bevor oder treibt ein Serienmörder mit rassistischem Hintergrund sein Unwesen in der Stadt?

Wir werden die Dinge weiter verfolgen und warten noch auf eine offizielle Stellungnahme des NYPD.

clydeshow_009

Bild: Paparazzi Schnappschuss aus der VIP Lounge, eine Viertelstunde vor der Tat, vermutlich die letzte Aufnahme von Mello Ho Kelly

clydeshow_003

The fabulous Clyde Barrow: Das letzte Lied es Abends war “My Way”

clydeshow_005

Aufnahmen von den übrigen Gästen, das Konzert war gut besucht, im Bild die vordere Tanzfläche

clydeshow_008

Mark Brady, Besitzer des Element, zeigte sich schockiert über die blutrünstiges Tat in seinem Hotel, im Bild beim Tanz mit seiner Begleitung

clydeshow_011

Nach dem Schuss können der oder die Täter offenbar im aufkommenden Durcheinander fliehen.

Advertisements