HHV-4

Aus einem internen Papier der Gesundheitsbehörden

Klassifizierung:
Bei HHV-4 (Humanes Herpes-Virus 4) handelt es sich um eine Mutation des HHV-2 (Humanes Herpes-Virus 2) , allgemein als Genitalherpes bekannt.
Im allgemeinen Sprachgebrauch, vor allem in der Presse, hat sich die Bezeichnung “Roter Tod” durchgesetzt.
Symptomatik und Verlauf
HHV-4 äußert sich in der Regel zunächst wie HHV-2 durch schmerzhaft juckende und kribbelnde Hautbläschen im Genitalbereich sowie durch Geschwulste an den Geschlechtsorganen.
Im weiteren Verlauf der Infektion unterscheidet sich jedoch das HHV-4 Virus deutlich vom HHV-2 Virus. Es kommt es nach zwei Wochen zu deutlichen Blutungen an allen Schleimhäuten und fortschreitender Parodontitis.
Die dritte finale Phase der Infektion zieht ein multiples Organversagen durch innere Blutungen nach sich, das in einem Zeitraum von 4-48 Stunden zum Tode führt.
Infektion
Bis zum Ausbruch der Krankheit findet sich das HHV-4 Virus nur in Körperflüssigkeiten und wird vorrangig durch sexuelle Kontakte übertragen, bei denen Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden.
Mit Ausbruch der Krankheit steigt das Infektionsrisiko jedoch an und HHV-4 überträgt sich mit den ersten Blutungen auch über Tröpfchen- oder Schmierinfektionen.
Gefährdungseinschätzung
Pandemie Stufe 6:
bisher 235 Tote in NYC
ähnliche Häufigkeit in allen amerikanischen Großstädten der Ostküste

 

aktuelle Lage:Das CDC (Center of Disease Control) ist bereits in NYC eingetroffen.

Ein Hotel  wurde als Notleichenhalle beschlagnahmt.

Snapshot _ NY 2036 _ RP

 

Sondersendungen in Rundfunk und Fernsehen in NYC

Alle halbe Stunde nun, wird das laufende Programm unterbrochen, um die Information weiter zu geben:

“Aus besonderen Gründen werden alle Einwohner New Yorks darum gebeten, sich innerhalb der nächsten 72 Stunden ins Lenox Hill Medical Center zu begeben. Dabei geht es um eine Untersuchung, die notwendig ist und lebensrettend. Alle Bewohner werden namentlich erfasst, wer nicht zu deser Untersuchung geht, wird durch das NYPD dorthin verbracht.”

Neben der eigentlichen Nachricht kommt noch eine weitere dazu:

“Aufgrund einer Untersuchung, an welcher jeder Bürger NYCs teilzunehmen hat, bittet das Lenox Hill Medical Center um Hilfe,  jeder der eine medizinische Ausbildung hat, hat sich SOFORT hier einzufinden. Dazu werden die Bürger auch aufgefordert, Blut zu spenden, jeder Tropfen kann Leben retten”

 

*******

OOC- Info

Situationsbeschreibung zum Rollenspiel in NYC

Der Rote Tod hat NYC fest in seinen Klauen und die Panik in der Bevölkerung wächst. Gerade im urbanen Ballungsraum ist das Infektionsrisiko höher als im weniger dicht besiedelten ländlichen Raum. Die Menschen kaufen Mundschutz, Latexhandschuhe und Infektionssprays in rauen Mengen und verlassen nur noch für das Nötigste ihre heimischen vier Wände. New York, die Stadt, die niemals schläft, ist erstarrt wie das Kaninchen vor der Schlange. Die Straßen und Restaurants wirken wie leergefegt und ein jeder vermeidet die Subway und Menschenansammlungen, wenn er kann.

Wer kann, flieht aus der Stadt aufs Land. Die Oberschicht von NYC hat sich überwiegend auf ihren Landbesitz in den Hamptons zurückgezogen und befehligt von dort aus die Geschäfte. Viele andere versuchen ebenfalls einen Job außerhalb von New York anzunehmen, bis man das HHV-4 im Griff hat.

 

Advertisements